Tag Archive

Tag Archives for " onlinemarketing "

Facebook Anzeigen sind tot

Facebook Anzeigen verbrennen Geld und bringen keine Ergebnisse


Facebook Ads sind tot?
Eines von vielen Beispielen, dass das Gegenteil beweist!

Eine „Schnellschuss-Kampagne“ für ein Präsenz-Event auf Mallorca.
Die Anzeige lief nur 9 Tage und hat drei zahlende Teilnehmer a € 999 gebracht + 68 Adressen für die E-Mail-Liste.

Kosten: €153,84.

Deine Ziele sind Reichweite, Brand Awareness & Leads?
Für mich sind FB/Instagram Ads immer noch das Mittel der Wahl!

1. Schnelle Ergebnisse.
2. Gut kontrollierbar.
3. Klare Kennzahlen.
4. 100 % Transparenz.

Wenn du bisher andere Erfahrungen mit Facebook/Instagram Anzeigen gemacht hast, dann lass uns sprechen.

Du möchtest gerne in den Austausch mit mir gehen, dann buche dir hier ein kostenfreies Gespräch.

Abonniere hier meinen YouTube Channel

Immer Samstags neue Videos zu den Themen: Marketing * Meditation * Mindset


Neustart: Von der erfolgreichen Führungskraft zum vollen Potenzial und möglicherweise zum eigenen Business

+10 Wochen Business-DNA-Mentoring 1:1+

Brand-Style-Guide mit Canva

Instagram-Hack: Vorlage für deinen Brand-Style-Guide

Viele stecken sehr viel Zeit in die Gestaltung ihres Instagram Profils.
Das ist gar nicht so verkehrt, denn ein Instagram Profil ist mittlerweile eine Mini-Website. Gerade wenn du ein Business hast und über Instagram 'verkaufen' möchte, ist ein aussagekräftiges Profil ein Muss! Und hier spreche ich erstmal gar nicht über die Bio, sondern über die Bilder im Profil und die Aussagekraft dieser. 

1. Frage:
Kann man anhand deiner Bilder in Instagram erkennen, was du machst? (Ohne die Bio zu lesen!)
– Auch bei mir noch ein Punkt zur Optimierung @awareness.marketing.de!

2. Frage:
Erkennen die Menschen anhand der Gestaltung und der Farben auf den unterschiedlichen Social-Media-Kanälen, sowie deiner Website, dass es sich um dasselbe Business oder dieselbe Person handelt? (Wiedererkennung)

TIPP:
Damit du nicht unnötig viel Zeit in die Gestaltung steckst – denn die ist im Zweifel unwichtig, deine Message muss passen – legst du dir am besten einmal einen Brand-Style-Guide an. Ich mache das in Canva und das geht auch mit einem kostenfreien Account.
Hier findest du den Link zu meiner Vorlage.

a. Farben: Wenn du dir noch unsicher bist, welche Farben für deine Brand die richtigem sind, dann schau dich doch mal bei Adobe Color um. Gib hier einfach dein Business ein und schaue mal, welche Farbkombinationen sie dir vorschlagen. Die Farben, die dir gefallen, kopierst du dir als Hex-Code (#xxxxxx) raus und fügst die dann in Canva ein. Auch Canva schlägt dir Farbpaletten vor.

b. Schriften: Suche dir zwei bis max. drei Schriften aus, die du in all deinen Posts verwendest. Canva gibt dir hierzu auch Vorschläge, welche Schriften gut zueinander passen.

c. Bilder: Schau dir an, welche Aussage und welchen Farbton deine Fotos haben sollen. Du kannst auch mit Schwarz-Weiß-Fotos arbeiten, die sich neutral in den Rest deines Farbkonzepts eingliedern.

d. Grid-Layout: Das ist wahrscheinlich die wichtigste Entscheidung, wenn du auf Design wert legst. Aber ACHTUNG: Je komplizierter die Abfolge der einzelnen Farben/Layouts ist, desto unflexibler wirst du. Bleibe bei einer einfachen Abfolge, dann macht es mehr Spaß 😉

Wen du dir anschauen möchtest, wie dein Feed später aussieht, dann habe ich dir eine Vorlage abgelegt, in die du jeweils Screenshots deiner neuen Posts einfügen kannst und so siehst, ob dir das gefällt.
Zur Vorlage

Es geht auch einfacher! Ich nutze die
App Preview für die Gestaltung meines Feeds, die du auf deinem Telefon für ein Profil kostenfrei nutzen kannst. Wenn du sie auch auf dem Desktop nutzen möchtest, gibt es gerade eine Aktion mit 30 %.

In der bezahlten Preview Version kann man übrigens auch posten, Posts planen, Hashtags finden, detaillierte Analysen bekommen, Reels posten und vieles mehr.

Du möchtest gerne in den Austausch mit mir gehen und eine Einschätzung zur Gestaltung deine Instagram Profils bekommen?
Kostenfreies Gespräch buchen

Abonniere hier meinen YouTube Channel

Jeden Samstag neue Videos zu den Themen: Marketing * Meditation * Mindset

Neustart: Von der erfolgreichen Führungskraft zum eigenen Business

+10 Wochen 1:1 Business-DNA-Mentoring+

Instagram Reels: Automatische Untertitel ohne App

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Instagram Reels: Automatische Untertitel in Deutsch [Workaround über Facebook]

Untertitel bei Reels und Storys einzufügen wirkt sich positiv auf deine Reichweite und damit den Algorithmus aus, da Menschen deinen Content mit größerer Wahrscheinlichkeit länger anschauen. Und die Message wird auch transportiert, wenn der Ton ausgeschaltet ist.

Wenn du, wie ich, die Funktion für automatische (deutsche) Untertitel bei Instagram noch nicht hast, dann kann das manuelle Eintippen sehr zeitintensiv sein oder dich sogar davon abhalten, regelmäßig Storys und Reels zu teilen. Hier ein kleiner Workaround über Facebook:

Öffne Instagram und gehe auf das +, um ein Reel zu erstellen
1. Wähle dein Video aus
2. Gehe auf 🎵
3. Fahre  'Camera audio' runter
4. Gehe unten auf 'Voiceover'
5. Nimm deinen Text zu dem Video auf (es können 2-3 Versuche nötig sein, um die Länge von Ton und Video perfekt abzupassen)
6. Lade dann das Reel mit dem Voiceover in deine Fotos
-------
Exkurs:
Falls das Video ohne Ton runtergeladen wird, veröffentliche das Reel kurz und lade es dann als veröffentlichtes Reel runter. Danach das Reel wieder löschen.
--------
7. Öffne die Facebook App und erstelle eine Story über das +
8. Lade das Video aus den Fotos hoch
9. Öffne die rechte Navigationsleiste über den Pfeil nach unten
10. Gehe auf Untertitel - diese werden automatisch von Facebook erkannt
--------
Falls das nicht der Fall ist, ist die Sprache der App wahrscheinlich nicht auf Deutsch eingestellt.
Gehe über die Einstellung auf deinem Telefon zur Facebook App, öffne diese und stelle die Sprache um
--------
11. Zurück in der Facebook App kannst du jetzt den Untertitel noch bearbeiten und die Position verändern
12. Speichere das Video mit dem Untertitel in deine Fotos
13. Lade es in Instagram als Reel hoch
14. Wähle dein Coverbild, den Bildausschnitt für den Feed. Ergänze deine Location, den Text und die Hashtags, etc.
15. Und jetzt posten.

Wenn du Tipps zum Drehen von Videos benötigst, dann schau mal hier: 
11 Video-Tipps + Konzept mit 4 Fragen für deine Storyline

Du möchtest gerne in den Austausch mit mir gehen und eine Einschätzung zu deinen Reels erhalten?
 
Kostenfreies Gespräch buchen

Abonniere hier meinen YouTube Channel

Jeden Samstag neue Videos zu den Themen: Marketing * Meditation * Mindset

Neustart: Von der erfolgreichen Führungskraft zum eigenen Business

+10 Wochen 1:1 Business-DNA-Mentoring+

Business-Plan in 4 Schritten

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Business-Planung in 4 Schritten (Produktivitätstraining)

Ich zeige dir hier, wie du ganz einfach in 4 Schritten dein Business planen kannst. Diese Methode nenne ich auch das Produktivitätstraining.

Egal, ob du gerade erst dein Business gestartet hast, oder bereits ein bestehendes Business hast, die Umsatzplanung ist das Kernstück.

Wenn du mich bereits kennst, dann weißt du, ich liebe Klarheit! Und ich liebe Einfachheit!

In dem Video zeige ich dir, wie ich meine Jahres-, Wochen- und Tagesplanung machen. Ganz simpel, auf Papier in einem Buch.

Ich habe für mich festgestellt, dass ich damit viel produktiver bin und auch sehr viel mehr Klarheit bekomme, wo ich zum Beispiel Zeit verschwende.

Natürlich braucht es ein wenig Disziplin, das tatsächlich jeden Abend zu machen. Ich bin ganz ehrlich, ich mache es auch oft erst am Morgen, nach meiner Morgenroutine.

⚡️ Kleine Korrektur an der Stelle: Das in dem Kasten rechts oben bei der Tagesplanung sind natürlich die Monatsziele (Umsatz).

Diese Methode habe ich übrigens von Leticia Linden (ehemals OCA) gelernt, in meinem ersten Coaching, welches ich zu Beginn meiner Selbstständigkeit 2019 gemacht habe. Vielen Dank an Leticia an dieser Stelle!

Ich freue mich, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt, ob dir das geholfen hat.

Du möchtest gerne in den Austausch mit mir gehen und eine Einschätzung zu deinem Business erhalten?
 
Kostenfreies Gespräch buchen

Abonniere hier meinen YouTube Channel

Jeden Samstag neue Videos zu den Themen: Marketing * Meditation * Mindset

Neustart: Von der erfolgreichen Führungskraft zum eigenen Business

+10 Wochen 1:1 Business-DNA-Mentoring+

Zahlungsanbieter im Vergleich: Digistore24, Copecart, Elopage

Zahlungsanbieter im Vergleich: Elopage, Copecart oder Digistore24

Du träumst schon lange davon, ein eigenes Online-Produkt zu erstellen und zu verkaufen?
Bevor du damit beginnst, gibt es ein paar technische Fragen zu klären. Eine davon ist, wie du die Zahlungsabwicklung gestalten möchtest.

Variante A

Die Kunden bestellen bei dir direkt, z. B. per E-Mail oder Messenger-Service. Du schreibst eine Rechnung an den Käufer und versendet das Online-Produkt nach dem Zahlungseingang. Der Vertrag entsteht also zwischen dir und deinem Kunden, es gelten deine AGB.

Nachteile: 

  • Wenn du dein Produkt viele Male verkaufen möchtest, vielleicht sogar in andere Zeitzonen, wird das auf Dauer anstrengend.
  • Du musst theoretisch immer online sein, um deinen Kunden so schnell wie möglich zu antworten und den Zahlungseingang prüfen. 
  • Ratenzahlung wird hierbei schon fast unmöglich. Zudem sind Verkäufe in andere Länder mit unterschiedlichem Mehrwertsteuersatz zu beachten.

Vorteil:

  • Es gelten deine AGB
  • Du sparst dir die Gebühren eines Resellers

Variante B

Du beauftragst Digistore/CopeCart oder Elopage deine Kurse für dich wieder-zuverkaufen (=Reseller-Modell).
Der Kurs oder das Produkt selber ist dabei nicht auf der Seite des Resellers gehostet – außer bei Elopage (siehe unten). Er liegt bei Digistore24 oder CopeCart auf deiner Website oder anderen Plattform/Server, z. B. WordPress

Das bedeutet, der Kaufvertrag entsteht zwischen dem Reseller und deinem Kunden. Du bekommst natürlich dennoch alle Daten.

Vorteile:

  • Du musst keine Rechnung schreiben.
  • Der Reseller rechnet die Mehrwertsteuer für das jeweilige Land aus und führt diese korrekt ab.
  • Du musst dich nicht um den Steuerkram kümmern.
  • Du bekommst jeden Monat eine Sammelrechnung statt vieler Einzelbelege (für jeden Kurskauf), was deinen Buchhaltungsaufwand minimiert.

Nachteile:

  • Es gelten die AGB des Resellers.
  • Und wenn es ein Problem beim Kauf gibt, muss der Kunde sich an den Digistore Kundenservice wenden. Die Qualität des Kundenservices kannst du nicht beeinflussen.
  • Außerdem zahlst du natürlich für den Service eine Gebühr. D.h. von jedem Verkauf bekommt der Reseller einen bestimmten Prozentsatz, der je nach Anbieter variiert.


Zum Reseller Modell (Variante B) schauen wir uns kurz die drei derzeit gängigsten Anbieter an:

Elopage ist eine All-IN-ONE-LÖSUNG aus Berlin.

Hier liegt dein Online-Kurs oder Produkt auf der Plattform des Anbieters UND die Zahlungsabwicklung liegt auch bei ihm, ohne dass du noch weitere Tools verknüpfen musst. Du hast hier also alles aus einer Hand. Du kannst über Elopage neben Online-Kursen auch digitale Produkte wie Downloads, Coachingpakete oder auch Tickets für Events verkaufen.

Bei Elopage musst du ein monatliches Paket buchen, welches bei 29 €/Monat beginnt (Max. 100 Kunden und 10 Videos) und dann je nach benötigtem Funktionsumfang teurer wird. Preise [DE]

Unabhängig von deinem Plan zahlst du als eigenständiger Verkäufer bei Elopage pro Transaktion Transaktions- und Servicegebühren.

Vorteil: 

  • Alles aus einer Hand

Nachteile: 

  • Monatliche Kosten + Transaktionsgebühren.
  • Die Gestaltungsmöglichkeiten sind limitiert.
  • Wenn Elopage seine Nutzungsbedingungen ändert, hast du alle Daten auf der Plattform und musst sie entweder migrieren oder zustimmen.

Es gibt noch weitere All-IN-ONE-LÖSUNGEN, auf die ich hier jetzt nicht weiter eingehe.


Digistore24

  • Digistore24 ist auch ein deutsches Unternehmen und ein reiner Zahlungsanbieter. 
  • Die Anmeldung ist kostenfrei.
  • Wenn du als Verkäufer ein Produkt über Digistore24 verkaufst, fallen Kosten an: Digistore24 erhält als Weiterverkäufer deiner Produkte eine Marge von 7,9 % + 1 € pro Transaktion.

D.h. dein Produkt wird z. B. auf deiner Website gehostet und verwaltet und du lässt nur die Zahlungsabwicklung über Digistore24 laufen.

  • Zusammen mit Digimember hat Digistore24 auch eine Mitgliederverwaltung. Deine KursteilnehmerInnen bekommen ihre Zugangsdaten automatisch zugesendet und können die Kursseiten erst nach dem Login aufrufen. Ideal ist das Zusammenspiel von Digistore24, Digimember und einer Word-Press-Seite, auf der dein Online-Produkt liegt, Digimember ist kostenpflichtig (347,00 € jährlich oder €37/monatlich)
  • Außerdem hat Digistore eine große Affiliate-Plattform, auf der du deine Produkte anbieten kannst.

In meinem Selbstlernkurs: "6 Schritte zum eigenen Onlinekurs" stelle ich dir eine weitere Variante zur Verteilung deiner Kurs-Inhalte vor, bei der du lediglich die kostenfreie Digistore24 Variante benötigst!


CopeCart

  • CopeCart ist die noch nicht so bekannte Alternative zum Zahlungsanbieter Digistore24.
  • Es ist auch ein deutsches Unternehmen.
  • Die Anmeldung ist ebenfalls kostenfrei.
  • Die Provision für CopeCart als Weiterverkäufer ist mit 4,9 % + 1 € pro Transaktion geringer als bei Digistore24,

D. h. auch hier wird dein Produkt auf deiner Website gehostet und verwaltet und du lässt nur die Zahlungsabwicklung über CopeCart laufen.

  • Für die Mitgliederverwaltung kannst du ebenfalls Digimember verwenden, allerdings brauchst du hierfür ein spezielles Plugin, das von CopeCart zur Verfügung gestellt wird.

Ich selber nutze bisher Digistore24 für meine Online-Produkte, da ich meist Mitgliederprodukte habe und eine einfache Mitgliederverwaltung benötige. Für meine reinen Downloads-Produkte werde ich allerdings demnächst auch CopeCart mal testen, da hier der Preisvorteil verlockend scheint. Laut Berichten anderer sind die Conversions besser, da die Verkaufsformulare etwas ansprechender sind.

Alle oben genannten Anbieter haben Server in Europa und sind DSGVO-konform.

*************

Du möchtest schon lange ein Digitales-Produkt erstellen, weißt aber nicht, wo du anfangen sollst?

  • Du glaubst, dass ein Online-Kurs technisch komplex und aufwendig ist?
  • Du hast 'Angst' vor der Technik?
  • Und, du hast gerade kein großes Budget zur Verfügung, um 'teure' Software zu kaufen?
  • Dann ist dieser Kurs genau das Richtige für dich!

Es ist einfacher als du denkst einen Mini-Online-Kurs zu erstellen und damit laufende Einnahmen zu generieren. Und das auch noch völlig kostenfrei, denn die Software, die ich in diesem Kurs verwende, kannst du ohne jegliche Kosten nutzen.

Ich bin Andrea und seit über 20 Jahren im Bereich Marketing & Social Media zu Hause. Meine Erfahrung mit unzähligen Projekten habe ich in diesem Kurs zusammengefasst und ein System entwickelt, mit dem jeder einen Online-Kurs erstellen kann und das sogar völlig kostenfrei!

Wenn du wie ich orts- und zeitunabhängig arbeiten möchtest – und in Bali oder irgendwo anders auf der Welt an deinem Lieblingsort leben möchtest – dann ist dieser Kurs der perfekte Einstieg!

"Online-Kurs in 6 Schritten erstellen" 

*************

Wenn du Fragen zu deinem eigenen Online-Kurs hast, oder sonst in den Austausch gehen möchtest, dann buche dir hier dein kostenfreies Gespräch.

Abonniere hier meinen YouTube Channel

Jeden Samstag neue Videos zu den Themen: Marketing * Meditation * Mindset

Neustart: Von der erfolgreichen Führungskraft zum eigenen Business

+10 Wochen 1:1 Business-DNA-Mentoring+

Mitbewerberanalyse & Positionierung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was bringt dir eine Mitbewerberanalyse für deine Positionierung?

Wie möchten du und dein Business im Außen wahrgenommen werden? Du kannst dein Bewusstsein wunderbar schärfen, indem du dir andere Spieler in deinem Markt anschaust.

Google einfach die Schlagworte, über die du gefunden werden möchtest. Und dann schaue, welche Suchergebnisse du bekommst:

  • Passen die Suchbegriffe?
  • Wie nimmst du als unvoreingenommener Betrachter die relevanten Seiten wahr?
  • Was ist gut?
  • Was kannst du übernehmen oder als Anregung nehmen?
  • Wo unterscheidest du dich mit deinem Ansatz?

1. Nimm drei bis vier Mitbewerber aus dem Sprachraum, den du bedienst. Schau dir an, wie sie sowohl auf der Homepage, als auch in Social Media (Facebook, Instagram, LinkedIn, YouTube etc.) auftreten.

2. Suche dir dazu noch ein Unternehmen, welches dir vom Auftritt besonders gut gefällt. Es muss nicht 100 % dieselbe Branche sein, es kann auch artverwandt sein und in einer anderen Sprache/Land stattfinden. Unternehmen aus den USA sind meist ein gutes Vorbild. Das ist dein Benchmark. Und dann übernimm für deinen Auftritt das, was dich anspricht. Denn sei dir immer bewusst: Deine Kunden sind wie du!

Link zum PDF Mitbewerberanalyse

[Das Beispiel im Video ist von Maike Wellmann]


 
Kostenfreies Gespräch buchen

Abonniere hier meinen YouTube Channel

Jeden Samstag neue Videos zu den Themen: Marketing * Meditation * Mindset

Neustart: Von der erfolgreichen Führungskraft zum eigenen Business

+10 Wochen 1:1 Business-DNA-Mentoring+

5 Tipps für mehr Reichweite mit Instagram Reels

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

5 Tipps für mehr Reichweite mit Instagram Reels 

Aylin und ich haben uns im Juli 2021 in Bali kennengelernt, als ich über eine Bali-Facebook-Gruppe auf der Suche nach einer Lektorin für meinen "Online Kurs: In 6 Schritten zum eigenen Online-Kurs" war.


Sie ist eine erfolgreiche Travel Influencerin und berät und unterstützt mich seit dem nicht nur in Sachen Instagram. Aylin's Account @aylinkko ist durch 2 Reels von 1.000 Follower auf 20.000 Follower gewachsen!

Für euch hat sie ihre 5 Tipps zum Thema Instagram Reels zusammengefasst.

*****
Einführung zum Thema Reels auf Instagram
Tipps zum Filmen deines Contents
Musik finden, die auf Instagram "trendet"
Schrift einfügen und gut lesbar platzieren
Warum der erste Satz der Caption entscheidend ist
Wie viele Hashtags sollte ich verwenden? Worauf muss ich achten?
*****

Ihr findet Aylin hier:
▶︎ Instagram
▶︎ Youtube

 
Kostenfreies Gespräch buchen

Abonniere hier meinen YouTube Channel

Jeden Samstag neue Videos zu den Themen: Marketing * Meditation * Mindset

Neustart: Von der erfolgreichen Führungskraft zum eigenen Business

+10 Wochen 1:1 Business-DNA-Mentoring+

6 Stock-Video-Websites + Lizenzrechte

Reels & Storys mit Stock-Videos erstellen: was du wissen solltest und 6 Stock-Video-Websites 

Stock Video-Websites sind nicht nur eine großartige Möglichkeit, Inhalte zu erstellen, wenn man nicht filmen kann. Sie sind auch eine gute Möglichkeit, Zeit zu sparen.

Bei YouTube werden täglich mehr als eine Milliarde Stunden Videos angesehen, auf TikTok sind es mehr als eine Milliarde Videos am Tag. Insgesamt verbringen die Menschen etwa 100 Minuten am Tag mit dem Anschauen von Online-Videos.

Die Quintessenz? Die Menschen lieben Videos. 

Um catchy Videoinhalte für deine Marketing-Kampagnen oder Social-Media-Posts zu erstellen, musst du kein professioneller Videofilmer sein. Allerdings empfehle ich die Herkunft des Stock-Materials immer genau zu prüfen und Stock-Videos außerdem mit eigenen Videos zu kombinieren, um es persönlicher zu machen.

Was du wissen musst: Bildrechte & Lizenzen

Obwohl Plattformen wie Pixabay, Pexels und Unsplash mit lizenzfreiem Stock-Material werben, kann keine der Seiten zweifelsfrei nachweisen, ob das von Usern hochgeladenen Material wirklich frei von Rechten Dritter ist und ob und wann Bilder/Videos wieder von der Seite entfernt werden.

Die Tools der Anwälte, die das Internet nach illegal genutzten Bildern/Videos durchsuchen, werden täglich ausgereifter. Es ist außerdem ganz einfach im Chrome-Browser nach Bildern/Videos im Internet zu suchen.

Im Falle eines Falles kann es teuer werden! Beträge, die von Abmahnanwälten für verletzte Urheberrechte aufgerufen werden, gehen schnell bis in die Tausende. Für einen Blog, die Webseite eines/r Selbständigen oder einer mittelständischen Firma viel Geld. Dazu kommen ggf. Anwaltskosten sowie Zeit und Energie, um aus der Urheberrechtsverletzung so glimpflich wie möglich rauszukommen. 

Ich habe dir unten dennoch drei freie Stock-Video-Webseiten aufgeführt und drei, bei denen du recht günstig Bilder und Videomaterial kaufen kannst. Die etwas größeren und etablierten Seiten, wie Shutterstock, Adobe Stock, iStock by Getty Images und Getty Images haben sehr gutes und hochwertiges Video- und Bildmaterial, das entsprechende Preise hat, sich aber je nach Verwendungsgrund durchaus lohnt.


Freies Video Stockmaterial

Pexels ist eine kostenlose Website und App für Stockfotos und -Videos, die Designern, Bloggern und allen, die auf der Suche nach Bildmaterial sind, hilft, großartige Fotos und Videos zu finden. Wenn du ein Foto oder Video findest, das dir gefällt, lade es einfach kostenlos herunter (ohne weitere Bedingungen!). Derzeit sind auf Pexels 94,4K Videos zu finden.

Du kannst außerdem deine Videos und Fotos zur Verwendung hochladen.

  • Alle Fotos und Videos auf Pexels können kostenlos verwendet werden.
  • Eine Namensnennung ist nicht erforderlich. Die Nennung des Fotografen oder von Pexels ist nicht notwendig, aber immer willkommen.
  • Du kannst die Fotos und Videos von Pexels verändern. Sei kreativ und bearbeite sie, wie du möchtest.

Lizenzbestimmungen- siehe auch oben!

2. PIXABAY

Pixabay.com wurde im November 2010 in Ulm, Deutschland, von Hans Braxmeier und Simon Steinberger gegründet. Es ist eine Website für kostenlose Stockfotografie und lizenzfreie Stock-Medien.

Fotos, Illustrationen, Vektorgrafiken, Filmmaterial und Musik werden ausschließlich unter der benutzerdefinierten Pixabay-Lizenz veröffentlicht, die im Allgemeinen die freie Nutzung des Materials mit einigen Einschränkungen erlaubt:

  • Alle Inhalte (z. B. Bilder, Videos, Musik) auf Pixabay können kostenlos für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke in Print- und Digitalmedien verwendet werden, außer in den unter "Was nicht erlaubt ist" genannten Fällen. 
  • Eine Namensnennung ist nicht erforderlich. Die Nennung des Künstlers oder von Pixabay ist nicht notwendig, wird aber von unserer Gemeinschaft immer geschätzt.

Du kannst außerdem deine Videos und Fotos zur Verwendung hochladen.

Nutzungsbedingungen - siehe auch oben!

3. Canva

Zur Nutzung der Videos ist eine kostenpflichtige Version von Canva notwendig. Die Gebühr von € 109,99 pro Person und Jahr lohnt sich in meinen Augen in vielerlei Hinsicht!

Canva gibt selber folgenden Hinweis: Überprüfe die Bild-, Musik- oder Videoquelle. Wenn der Inhalt von Pixabay stammt, beachte bitte die Pixabay-Lizenz; wenn der Inhalt von Pexels stammt, beachte bitte die Pexels-Lizenz. Für alle anderen kostenlosen Bilder, Musik- und Videodateien in Canva gilt die auf dieser Seite beschriebene Lizenz.

Was ist erlaubt?

  • Alle kostenlosen Fotos, Musik- und Videodateien auf Canva können kostenlos für kommerzielle und nicht-kommerzielle Zwecke verwendet werden.
  • Wenn ein Foto, eine Musik- oder Videodatei eine identifizierbare Person, einen Ort, ein Logo oder eine Marke enthält, überprüfe die Bildquelle oder kontaktiere Camva, wenn du unsicher bist. Es ist nicht garantiert, dass alle kostenlosen Bilder, Musik- und Videodateien die entsprechenden Freigaben für die kommerzielle Nutzung haben.
  • Eine Namensnennung ist nicht erforderlich, aber immer erwünscht.
  • Du kannst die Fotos, Musik- und Videodateien verändern. 

Übrigens: Du kannst aus Canva Pro deine Designs direkt in alle deine Social Media Accounts, sowie YouTube etc. teilen.


Günstiges, kostenpflichtiges Video-Stock-Material

1. adpic

Die Bildagentur adpic wurde 2017 gegründet und bietet hochwertige, lizenzfreie Full HD-Videos zu Preisen an, die sich Entrepreneurs, Unternehmen und Designer leisten können, die nur über ein begrenztes Budget verfügen. Insgesamt stehen rund 6 Millionen Fotos, Vektoren und Grafiken zur Auswahl. Die Preisgestaltung ist gut nachvollziehbar und im Vergleich zu anderen Stockfoto Anbietern auch relativ preisgünstig.

Video Preise & Angebote - Es startet bei: 5 HD Videos ab €180 (€36 / Video).

123RF ist eine Bildagentur, die 2005 gegründet wurde und ihren Sitz in Malaysia hat. Der Stockfoto-Anbieter hat über 40 Millionen Bilder zur Auswahl sowie Videos, Vektorgrafiken und Audiodateien.

Die Preise findest du hier. Es startet mit 40 Credits for €47. Darin enthalten sind 4 Bilder und 1 Video/Monat, mit folgender Lizenz: Online & Print, Soziale Medien, Marketing & Werbung

Lizenzbestimmungen im Detail

Auf depositphotos findest du 234 Millionen Dateien: lizenzfreie Bilder, Videos, Vektoren, Illustrationen und Musik.

Die Preise findest du hier


Fazit

Es hört sich immer so schön an, wenn von lizenzfreien Videos oder Fotos gesprochen wird. Und ich würde an dieser Stelle auch sehr gerne sagen, dass man das im Internet angebotene Material bedenkenlos nutzen kann. Aber auch du hast wahrscheinlich schon mal vom Urheberrecht gehört?

Das Urheberrecht besagt sinngemäß: "Jeder Schöpfer eines Werks – sei es ein Musikstück, ein Computerspiel, ein Film oder ein Bild – besitzt die Rechte an diesem Werk. Ohne das Einverständnis des Rechteinhabers dürfen die Werke weder verarbeitet noch weiterverbreitet werden." *

Das bedeutet, dass, selbst wenn die Videos und Bilder vom Urheber auf die lizenzfreien Portale, wie z. B. Pexels oder Pixabay, hochgeladen werden, diese die Verwendung jederzeit wieder untersagen können, in dem sie das Bild/Video entfernen. Bzw. ist es auch nicht auszuschließen, dass jemand anderes als der Urheber die Fotos/Videos hochgeladen hat, 

Seien wir nicht päpstlicher als der Papst: Stock-Videos können eigenes Video-Material sehr gut ergänzen. Für Instagram und/oder Facebook Storys, die nur 24 Stunden online sind, ist das Risiko wahrscheinlich kalkulierbar. 

Bei langfristig genutzten Videos und Fotos ist es sinnvoll, sich der möglichen Lizenzverletzung bewusst zu sein, bevor es teuer wird. Die Erfahrung einer Freundin, die wegen zwei Bildern auf ihrem Blog abgemahnt wurde und zahlen musste, zeigt, dass das richtig teuer werden kann.

Wenn du häufiger Stock-Medien verwenden möchtest, empfehle ich dir ein Abo oder Credits zu kaufen. Ich habe für Fotos z. B. ein monatliches Abo bei Adobe Stock, mit 10 Bildern/Monat. Leider umfasst das keine Videos. Diese müssen zusätzlich erworben werden. Zum Ausprobieren gibt es bei Adobe Stock und auch vielen anderen Anbietern Probeabos, mit dem man die Qualität der Bild- und Videodatenbank testen kann. 

Hat dir dieser Beitrag geholfen? Schreib mir gerne ein Feedback an: hello@awareness-marketing.de


*HINWEIS: Ich bin keine Juristin und kann daher auch keine rechtsverbindliche Aussage machen, lediglich für dieses Thema sensibilisieren.

Neustart: Von der erfolgreichen Führungskraft zum eigenen Business

+10 Wochen 1:1 Business-DNA-Mentoring+

Sichtbarkeit & Reichweite in Social Media 2022

Sichtbarkeit und Reichweite 2022 in Social Media

Es wird immer schwieriger organisch, also ohne Anzeigen, Sichtbarkeit und Reichweite zu generieren.

Ich habe in meinem Kurs: Online-Kurs in 6 Schritten ein eigenes Kapitel zur Vermarktung des Kurses aufgenommen, denn es gibt auch 2022 noch Möglichkeiten, ohne finanziellen Aufwand, sichtbar zu werden.

Natürlich ändern sich die Gegebenheiten ständig, d.h, es mag im Juni 2022 vielleicht weitere Möglichkeiten geben. Dieses Video habe ich im Februar 2022 aufgenommen.

Mehr Reichweite & Sichtbarkeit in Social Media 2022 bedeutet, dass deine Inhalte Personen erreichen, die noch nicht auf deine Social Media Accounts aufmerksam geworden sind.

4 Tipps, wie du Sichtbarkeit & Reichweite organisch erreichen kannst

1) Instagram Reels

Instagram entwickelt sich zunehmend zu einer Video-Plattform. Der Algorithmus "pusht" diese mehr als ein normales Bild, da der Viewer sich ein Video in der Regel länger anschaut als ein Bild - und das möchte Instagram! Es ist dafür nicht notwendig, dass diese aufwendig geschnitten sind, ganz im Gegenteil. Manchmal sind es Videos mit lediglich einer Sequenz, die auch mit wenig Followern tausende Menschen erreichen können. Das A und O: eine gute Videoqualität und die passende Musik. Wenn du Text einfügst, sollte dieser gut lesbar im Bild sitzen, nicht am Rand.

2) #Hashtags

Große Accounts verwenden wenige Hashtags, da ihre Posts durch ihre Community bereits genügend Impressionen bekommen. Für kleinere Accounts ist die Nutzung von PASSENDEN Hashtags unabdingbar. Achte darauf, dass du deine Hashtags so spezifisch wie möglich wählst, damit deine Zielgruppe auf dich aufmerksam wird. Vermeide allgemeine, populäre Hashtags wie "Marketing" oder "Liebe". Besser: "Digitales Marketing". Der Tag ist mit 55.000 groß genug, um dir mehr Reichweite zu verschaffen, gleichzeitig aber nicht zu groß, sodass dein Post in der Masse untergeht. Eine ausführliche Video-Beschreibung, wie du die besten #Hashtags findest, gibt es in Modul 6 meines Online-Kurses.

3) Die Frequenz

Wenn du einen Post zu einem Inhalt erstellt hast, für welches du brennst und das dir zu 100 % entspricht, lässt du diese positive Energie in deinen Post mit einfließen. Diese Frequenz wird sich über deinen Post und deine Caption auf Menschen übertragen - ja, selbst über die Zwischeninstanz "Bildschirm" funktioniert das! Denn wer schaut sich nicht gerne einen Bild oder Video an, welches voll von positiver Energie ist? Also lieber weniger posten, dafür mit der richtigen Frequenz!

4) Werde selbst aktiv!

Es nützt nichts, nur zu posten. Schau dir die Beiträge anderer an und lass dich inspirieren. Lese auch die Texte durch und like und kommentiere. Wertschätze die Beiträge der anderen, so wie du selbst gewertschätzt werden möchtest.

Mehr Tipps & Tricks zum Thema, wie du auch in 2022 deine Sichtbarkeit organisch verbessern kannst, findest du in Modul 6 meines Online-Kurses "Mini-Kurs in 6 Schritten."


„RAISE THE VIBRATIONAL FREQUENCY OF YOUR BUSINESS“

+++ 10 Wochen Business-DNA-Training +++


PLANUNG GIBT FREIHEIT

Planung gibt Freiheit


Der Tag neigt sich schon wieder dem Ende zu und du bist immer noch nicht fertig und hast noch viel zu viele Punkte auf deiner To-Do-Liste?
Kennst du das auch?

Ich hatte lange Jahre immer das Gefühl einfach nicht genug Zeit zu haben... Wie ich mehr Produktivität & Freiheit durch Planung gefunden habe erzähle ich im Video.



Wenn du wissen möchtest, wie das geht und du mit deinem Business energetisch auf das nächste Level willst,

dann schau dir mein kostenfreies Training an


„RAISE THE VIBRATIONAL FREQUENCY OF YOUR BUSINESS“

+++ In 12 Wochen zu deiner Business-Transformation +++


>